Pappelschnee verursacht Böschungsbrand

Auf einem Parkplatz an der L 1050 hatte sich Pappelschnee entzündet und zu einem Böschungsbrand auf ca. 200 Metern Länge geführt. Ein zufällig vorbeifahrendes Fahrzeug des ASB Region Heilbronn-Franken hat mit einem Feuerlöscher die erste Brandbekämpfung vorgenommen und damit ein Ausbreiten verhindert.

Die Feuerwehr Fichtenberg hat noch die letzten Glutnester abgelöscht und anschließend mit Hilfe eines Landwirts den Seitenstreifen gewässert, um ein erneutes Aufflammen zu verhindern. Der Einsatz war nach etwa 2 Stunden beendet.

Pappelschnee sind die weißen Flocken die in den letzten Wochen vermehrt durch die Luft fliegen. Sie fangen extrem leicht Feuer. Dadurch, dass sie sich zwischen Gräsern verfangen können sich die Flammen über hunderte Meter weit ausbreiten und andere trockene Pflanzen entzünden.

Werfen Sie daher nie unachtsam Zigarettenkippen weg!Pappelschnee in einem Wald